Israelische Armee schließt Bodenoffensive nicht aus

18. Juli 2006, 10:56
10 Postings

General: "Die Armee hat viele Möglichkeiten vorzugehen" - Zweite Operationsphase nach Luftangriffen möglich

Jerusalem - Das israelische Militär schließt eine groß angelegte Bodenoffensive im Libanon nicht ausdrücklich aus. "Die Armee hat viele Möglichkeiten vorzugehen", betonte der stellvertretende Oberkommandierende des israelischen Heeres, General Moshe Kaplinski, am Dienstag im israelischen Rundfunk. Zwar gehe man im Moment nicht davon aus, dass der Einsatz von Bodentruppen nötig sein werde. "Aber wenn wir das tun müssen, werden wir es tun. Wir schließen es nicht aus."

Der frühere Generalstabschef und Verteidigungsminister und derzeitige Vizepremier und Verkehrsminister Shaul Mofaz hatte noch am Vortag eine Bodeninvasion "zum gegenwärtigen Zeitpunkt" ausgeschlossen. Geplant wird die Schaffung einer Art "Sicherheitszone" im Süden des Nachbarlandes, um die Schiitenmiliz Hisbollah von der Grenze fern zu halten. Israel hatte im Mai 2000 seine "Sicherheitszone" im Südlibanon geräumt. Militärische Beobachter gehen allgemein davon aus, dass nach den massiven Zerstörungen sämtlicher Straßen und Brücken im Südlibanon eine zweite Operationsphase mit dem Einmarsch von Bodentruppen zum Aufreiben der Hisbollah-Miliz folgen soll. (APA/Reuters)

Share if you care.