Hotmail User vermissen ihre Mails und Adressen

16. Juni 2000, 14:35

Nachdem zahlreiche User eine Woche lang ausgesperrt waren, vermissen sie jetzt ihre gespeicherte E-Mails - Microsoft: Daten nicht verloren, sondern nur noch nicht kopiert

DISKUSSION
Verwenden Sie Gratis-E-Mail?
Welche Erfahrungen haben Sie mit den Freemail-Accounts gemacht?

Welchen Dienst verwenden Sie? Was halten Sie von Gratis-E-Mail-Accounts? Welche Erfahrungen haben Sie mit Hotmail, GMX und Co. gemacht? Der WebStandard möchte Ihre Meinung hören.

Zahlreiche User von Microsofts Gratis-E-Mail-Dienst Hotmail konnten eine Woche lang nicht auf ihren Account zugreifen. Während einige Dienstag und Mittwoch wieder Zugang erhielten, blieben andere weiterhin ausgesperrt.

Aber auch für die Glücklichen, die wieder zu ihren Mails konnten, gab es einige Überraschungen: Neue Mails waren zwar intakt, persönliche Ordner, gespeicherte E-Mail-Adressen und vor allem gespeicherte E-Mails sind gelöscht worden.

Bewahren Sie Mails in Word-Dokumenten auf...

Ein User, der seine Mails wiederhaben wollte, erhielt von Microsoft eine mäßig hilfreiche Antwort: "Wir haben unser bestes getan, um verlorene E-Mails wiederherzustellen. Wir würden vorschlagen, dass Sie ein Backup Ihrer Mails in einem Word-Dokument aufbewahren."

Laut einem Microsoft-Sprecher arbeitet Hotmail "rund um die Uhr" daran, das Problem zu beheben und erwartet, dass man die verlorengegangenen Daten der User wiederherstellen kann.

Microsoft war nicht bereit, Details über das Problem zu geben. Auch die exakte Anzahl der ausgesperrten User wollte man nicht angeben, meinte jedoch, dass das Problem mit einem Server etwa ein halbes Prozent der 67 Millionen User betreffe. Wann das Problem gelöst wird ist genauso unbekannt, wie wann es aufgetaucht ist. (ars)

Update:

Microsoft Deutschland erklärte gegenüber Heise, dass ein defekter Server ausgetauscht worden ist. Die Daten seien nicht verlorgen gegangen, sondern nur noch nicht auf die neuen Rechner kopiert worden.

Share if you care.