Libanon-Einsatz lässt israelische Währung abstürzen

17. Juli 2006, 18:05
1 Posting

Börse in Beirut verlor 14 Prozent

Wien/Jerusalem/Beirut - Im Gefolge des Libanon-Einsatzes ist die israelische Währung abgestürzt. Vergangene Woche hatte der "Neue Israelische Shekel" (NIS) mit minus drei Prozent den größten Verlust innerhalb von zwei Tagen in den letzten acht Jahren zu verzeichnen. Der Wert sank zuletzt am Montag auf 5,64 Shekel für einen Euro, ein US-Dollar war 4,50 NIS wert.

Im Libanon haben die Vorfälle zu einem Börseneinbruch geführt. Der Index der Beiruter Börse, der BLOM Stock Index, war am vergangenen Freitag um mehr als 3 Prozent gefallen. In der vergangenen Woche verloren die Aktien an der Börse von Beirut fast 14 Prozent. Die Aktie des Immobilien-Konsortiums Solidere, das den Wiederaufbau nach dem libanesischen Bürgerkrieg organisiert hatte, fiel auf ein Jahrestief. (APA)

Share if you care.