Williams lässt Timberlake Vortritt: Kein Platten-Showdown

17. Juli 2006, 14:50
1 Posting

Popstar hat Erscheinungstermin für seine neue CD aus Angst vor Terminkollision um mindestens drei Wochen nach hinten verschoben

London - Popstar Robbie Williams ist offenbar selbst nicht mehr so richtig von seiner Musik überzeugt: Aus Angst vor einem Platten-Showdown mit Justin Timberlake verschob der 32-Jährige nach einem Bericht der britischen "Sun" die Veröffentlichung seiner neuen CD mit dem Titel "1974" um mindestens drei Wochen.

Ursprünglich hatte sie am 11. September herauskommen sollen. Genau an diesem Tag aber will dem "Sun"-Bericht zufolge auch Timberlake sein neues Werk "FutureSex: LoveSounds" herausbringen. Vor diesem direkten Duell in den Charts fürchtete sich Williams aber offenbar so sehr, dass seine Platte nun erst Anfang Oktober erscheinen soll. "Gegen Timberlake anzutreten, wäre verrückt gewesen", zitierte das Boulevardblatt eine Quelle aus dem Umfeld des Sängers.

Das frühere Mitglied der Boygroup Take That hatte 1995 mit der Schmuseballade "Angels" seinen Durchbruch als Solokünstler. Seitdem veröffentlichte Williams mehrere Nummer-Eins-Hits, zuletzt war er aber nicht mehr ganz so erfolgreich. Die neue Platte soll nun nach Angaben der "Sun" an die alten Erfolge anknüpfen. Ihr Titel spielt auf das Geburtsjahr des Popstars an. Timberlake ist seit seinem 2002 erschienenen ersten Soloalbum "Justified" erfolgreich. Offenbar um sich im Vorfeld der neuen Platte von seinem Schwiegersohn-Image zu befreien, hatte er vergangene Woche gestanden, schon mal zu Drogen gegriffen zu haben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.