Philippoussis gewann in Newport

23. Juli 2006, 13:57
posten

Kein Geburtstagsgeschenk für Marach im Doppel-Finale von Baastad - Koubek in Stuttgart-Qualifikation out

Wien - Der Australier Mark Philippoussis hat das Rasen-Tennisturnier in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island gewonnen. Der Wildcard-Spieler setzte sich am Sonntag in 1:43 Stunden 6:3,7:5 gegen den als Nummer acht gesetzten US-Amerikaner Justin Gimelstob durch und kassierte für seinen elften Turniersieg ein Preisgeld von 52.000 Dollar (41.055 Euro). Philippoussis hatte im Halbfinale nach Satzrückstand Jürgen Melzer ausgeschaltet.

Der Niederösterreicher war im Anschluss an das Einzel-Finale gemeinsam mit dem US-Amerikaner Robert Kendrick im Doppel-Endspiel engagiert, es ging um seinen dritten ATP-Doppel-Titel nach St. Petersburg 2005 und Casablanca 2006, damals jeweils mit Julian Knowle. Diesmalige Gegner waren Jeff Coetzee/Justin Gimelstob (RSA/USA-3). Der ÖTV-Daviscupper war schon 2002 und 2003 im Newport-Doppel-Endspiel gestanden.

Am Sonntag Nachmittag hatte Oliver Marach in Baastad seinen ersten ATP-Doppel-Titel knapp verpasst. Der Steirer unterlag an seinem 26. Geburstag mit dem Deutschen Christopher Kas im Finale den Schweden Jonas Björkman/Thomas Johansson 3:6,6:4 und 4:10 im Champions-Tiebreak. Schon Ende Mai in Pörtschach war Marach im Doppel-Endspiel mit dem Tschechen Cyril Suk erst im Champions-Tiebreak unterlegen.

Stefan Koubek verlor indes in der zweiten und entscheidenden Runde der Stuttgart-Qualifikation gegen den Argentinier Diego Junqueira 2:6,5:7. Melzer und Marach stehen in der schwäbischen Metropole im Hauptbewerb, spielen auf Grund ihrer Sonntag-Finaleinsätze am Montag aber noch nicht. (APA)

Share if you care.