Libanons Finanzminister schätzt Schäden auf 500 Millionen Dollar

18. Juli 2006, 06:39
22 Postings

Genaue Bestandsaufnahme der Schäden steht noch aus - Aufschwung im Tourismussektor gestoppt

Beirut - Die israelischen Angriffe auf den Libanon haben nach Schätzung von Finanzminister Jihad Azur Schäden von mindestens 500 Millionen Dollar (397 Millionen Euro) verursacht. Diese Zahl beziehe sich auf zerstörte Infrastruktureinrichtungen wie Straßen oder Kommunikationsnetze, sagte der Minister am Sonntag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP in Beirut. Eine genaue Bestandsaufnahme der Zerstörungen stehe aber noch aus, sagte der Minister.

Der gesamte volkswirtschaftliche Schaden werde weitaus höher ausfallen: Der als Devisenbringer wichtige Tourismussektor erwarte massive Einnahmeausfälle, sagte der Minister. In den ersten fünf Monaten sei die Zahl der Touristen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 53 Prozent auf 460.000 gestiegen. Durch die Angriffe werde der Boom abrupt beendet. Außerdem würden die Kämpfe vermutlich ausländische Investoren abschrecken. (APA)

Share if you care.