Verlegung deutscher Truppen für Kongo-Einsatz fast abgeschlossen

21. Juli 2006, 11:41
posten

Viermonatige Präsenz zwecks Sicherung der Wahlen

Berlin - Die Verlegung der deutschen Soldaten für den Einsatz zur Absicherung der Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo ist weitgehend abgeschlossen. Mit den 170 Bundeswehr-Soldaten, die am Sonntag vom Flughafen Köln-Wahn abgeflogen sind, sei der Großteil des deutschen Kontingents in dem afrikanischen Staat eingetroffen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos in Potsdam. Die deutsche Bundeswehr hatte vergangen Montag mit der Verlegung des Hauptkontingents nach Libreville in Gabun sowie in die kongolesische Hauptstadt Kinshasa begonnen.

Insgesamt entsendet Deutschland 780 Soldaten als Teil einer von Frankreich befehligten EU-Truppe mit 2000 Soldaten zur Absicherung der ersten freien Wahlen im Kongo seit der Unabhängigkeit 1960. Mit der Wahl soll ein Schlussstrich unter den Bürgerkrieg gezogen werden, der zwischen 1998 und 2003 rund vier Millionen Menschen das Leben gekostet hat. In Deutschland ist der auf vier Monate angelegte Einsatz trotz breiter Zustimmung des Bundestages umstritten. Die deutschen Soldaten sollen nach den Worten von Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) am 18. Juli einsatzbereit sein, die Wahlen finden am 30. Juli statt. (APA/Reuters)

Share if you care.