Flugzeug-Kollision auf Madrids Flughafen

17. Juli 2006, 19:51
posten

Rollende Boeing touchierte stehende Maschine - Heck abgerissen - Keine Verletzten

Madrid - Glimpflich ist auf dem Flughafen von Madrid die Kollision einer Boeing 747 der Gesellschaft Thai Airways mit einer geparkten Maschine der Air France ausgegangen. Beide Flugzeuge seien beschädigt worden, es habe aber keine Verletzten gegeben, berichtete die Presse am Sonntag.

Zu dem Zusammenstoß am Samstag war es demnach gekommen, als die Boeing 747 mit 312 Passagieren an Bord auf dem Weg zur Startbahn mit dem rechten Flügel das Heck der leeren Air-France-Maschine, einer Embraer 135, streifte und teilweise abriss.

Nach Angaben des spanischen Verkehrsministeriums hatte sich der Pilot der Boeing 747 in der Rollbahn geirrt und war somit auf eine eigentlich für kleinere Flugzeuge gedachte Spur geraten. Augenzeugen berichteten dagegen, Ursache des Unglücks sei eine Baustelle gewesen. Der Pilot habe versucht, einem ungünstig errichteten Schutzzaun auszuweichen und sei deshalb mit dem anderen Flugzeug kollidiert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auf diesem Fernseh-Standbild ist der Schaden am Air France-Flieger sichtbar

Share if you care.