Ärzte-Tarifverhandlungen für abgebrochen

31. Juli 2006, 12:58
1 Posting

Laut Gewerkschaft schienen Arbeitgeber "Flächentarifvertrag beerdigen" zu wollen

Düsseldorf - Die Tarifverhandlungen für die rund 70.000 Ärzte an den kommunalen Kliniken in Deutschland sind am Dienstag abgebrochen worden. Er habe den Eindruck, dass die Arbeitgeber den Flächentarifvertrag beerdigen wollten, sagte der Verhandlungsführer der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Lutz Hammerschlag, in Düsseldorf. "Wir brechen die Tarifverhandlungen hiermit ab", fügte er hinzu.

Hauptstreitpunkt war die Bezahlung für die Ärzte. Am Montag hatten die Arbeitgeber ein verbessertes Angebot zu den Arbeitszeiten gemacht, aber ihr von der Gewerkschaft als Mogelpackung bezeichnetes Entgeltangebot nicht erhöht. Hammerschlag kündigte an, die Streiks an den Krankenhäusern auszuweiten und nun Einzelabschlüsse mit den Kliniken zu schließen. (APA/Reuters)

Share if you care.