Oberösterreich: Tschechischer Reisebus verunglückt

17. Juli 2006, 09:41
posten

21 Verletzte bei Sturz über Böschung - Buslenker vermutlich übermüdet

Linz - Der Unfall eines tschechischen Reisebusses in der Nacht auf Sonntag in Freistadt in Oberösterreich hat 21 Verletzte gefordert. Der Bus war über eine Böschung gestürzt und auf der Seite liegen geblieben. Unfallursache dürfte Übermüdung des Lenkers gewesen sein.

Die 44 Touristen aus Tschechien waren auf der Heimfahrt von Italien. Auf der Mühlviertler Straße (B310) kam der fast vollbesetzte Bus im Stadtgebiet von Freistadt plötzlich rechts von der Fahrbahn ab, stürzte über eine zwei Meter hohe Böschung und blieb auf der rechten Seite liegen.

Übermüdung

Zwei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, sie werden noch einige Zeit im Landeskrankenhaus Freistadt bleiben müssen. 19 weitere Tschechen erlitten leichtere Verletzungen, sie wurden im LKH Freistadt ambulant versorgt. Sie und die unverletzt gebliebenen Passagiere wurden mit einem Ersatzbus bereits nach Tschechien gebracht.

Unfallursache dürfte Übermüdung des Buslenkers gewesen sein, so die Polizei. Der Mann hatte erst zwei Stunden zuvor als Ersatzlenker das Steuer übernommen, deshalb müsse jetzt noch geklärt werden, warum er bereits übermüdet gewesen sei. (APA)

Share if you care.