Putin unterstützt mögliche Aufnahme neuer Länder in G-8

16. Juli 2006, 17:34
posten

Erweiterung um Indien, China und Brasilien? - Deutschland skeptisch zu Blair-Vorstoß

St. Petersburg - Der amtierende G-8-Präsident Wladimir Putin hat sich offen für die Aufnahme neuer Länder in die Runde gezeigt. Insbesondere die Erweiterung der G-8 um Indien, China und Brasilien könne sinnvoll sein, sagte Putin in der Nacht zu Sonntag am Rande des G-8-Gipfels in St. Petersburg. Die wirtschaftlichen Probleme der heutigen Zeit könnten nicht ohne diese Länder gelöst werden. Putin fügte aber hinzu, es sei nicht an Russland, dass das jüngste G-8-Mitglied sei, nun eine solche Initiative zu starten.

Der russische Präsident reagierte damit auf einen Vorstoß des britischen Premiers Tony Blair, der vor wenigen Tagen in einem Interview die Erweiterung der G-8 auf eine Runde von 13 Ländern vorgeschlagen hatte. Er nannte als Kandidatenländer neben Indien, China und Brasilien auch Mexiko und Südafrika. Deutschland sieht solche Pläne allerdings kritisch. Das Thema Erweiterung werde in St. Petersburg keine Rolle spielen, hatte es in Berliner Regierungskreisen im Vorfeld des Gipfels geheißen. Die Argumente von Blair seien in diesem Punkt nicht überzeugend. Bisher bilden Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Japan, Russland und USA die G-8. (APA)

Share if you care.