"Mafia-T-Shirts" sorgen in Sizilien für Wirbel

17. Juli 2006, 19:49
5 Postings

Angehörige von Opfern: "Banalisierung der Mafia tut weh"

Palermo - T-Shirts mit der Aufschrift "Mafia - Made in Italy" sind in Palermo auf Sizilien zum Verkaufsschlager des Sommers geworden - und haben schweren Wirbel ausgelöst. Vor allem bei ausländischen Touristen seien die T-Shirts beliebt, berichtete die Zeitung "La Repubblica" (Rom) am Samstag.

Die Hemden mit der als ironisch empfundenen Aufschrift kosteten zwischen 23 und 32 Euro. "Wir verkaufen zehn Stück pro Tag, hauptsächlich an Touristen", zitiert das Blatt einen Geschäftsmann. Schon seit Mai blühe der Handel.

Widerstand

Jetzt formiert sich Widerstand: "Es wäre besser, diese Dinge vom Markt zu nehmen", verlangt etwa der oberste Mafia-Fahnder auf Sizilien, Piero Grasso. Auch Angehörige des 1992 von "Paten" ermordeten Mafia-Jägers Giovanni Falcone nehmen Anstoß: "Diese Banalisierung der Mafia tut mir weh", beklagt sich eine Schwester des Ermordeten. Außerdem leide das Ansehen Siziliens und Italiens darunter. (APA/dpa)

Share if you care.