USA und Japan Resolution vorlegen

15. Juli 2006, 22:02
1 Posting

China droht bei zu scharfer Formulierung mit Veto

New York - Die USA und Japan wollen dem UNO-Sicherheitsrat am Samstag eine Resolution zur Abstimmung vorlegen, in der Nordkoreas Raketenversuche verurteilt und waffenbezogene Sanktionen vorgeschlagen werden.

Option: militärische Gewalt

US-Botschafter John Bolton deutete am Freitagabend (Ortszeit) in New York an, dass sich der Resolutionstext nicht zwingend auf das Kapitel Sieben der UNO-Charta beziehen müsse, damit der Text bindend sei. China hatte für diesen Fall mit seinem Veto gedroht, weil eine solche Resolution in Verbindung mit einer späteren Abstimmung zum Einsatz militärischer Gewalt gegen Nordkorea führen könnte.

Zuvor hatte Bolton noch gesagt, die internationale Gemeinschaft müsse ein starkes Signal an Nordkorea senden und deshalb eine scharfe Resolution gemäß Kapitel Sieben verabschieden.

Pjöngjang verweigerte Vermittlung durch China

Nordkorea hatte mit einer Reihe von Raketentests in der vergangenen Woche für internationale Entrüstung gesorgt und die Spannungen in Fernost wieder erhöht. Das weltweit isolierte, kommunistische Land pocht auf seine militärische Unabhängigkeit und sein nationales Recht auf Waffenversuche. Die Regierung in Pjöngjang wies nach US-Darstellung sogar Vermittlungsbemühungen seines engsten Verbündeten China zurück, um die Lage zu beruhigen und das Land an den Verhandlungstisch zurückzuholen. (APA/Reuters)

Share if you care.