Geringe Dotation, gute Traber

16. Juli 2006, 19:23
posten

Die Badener Meile am Sonntag als Saisonhöhepunkt

Baden - Dem rührigen Badener Trabrennverein gelingt es trotz finanziell keineswegs rosiger Lage - die Fußball-WM hat viel Wettgeld abgezogen - immer wieder, interessante Programme anzubieten. Das gilt besonders für den am Sonntag anstehenden internationalen Höhepunkt, die Badener Meile. Trotz eher mickriger Dotation (zwei Vorläufe mit je 2500 Euro, Finale mit 13.000 Euro für die je fünf Besten) kommen europäische Spitzentraber an den Start. Da wäre vor allem der neunjährige Fuchs-Hengst Freiherr As im ersten Vorlauf zu nennen. Der in Deutschland gezüchtete, aber im holländischen Wolvega beheimatete Klasse-Traber hat seinen Besitzern fast 1,5 Millionen Euro erlaufen, wozu sein Fabel-Rekord von 1:10,2 Minuten für den Kilometer passt. In Österreich ist der Freiherr durch seinen Anfang Oktober 2004 hart erkämpften Sieg im 100.000 Euro-Racino-GP bekannt. "Es ist ein Pferd, das alles macht und sehr viel kann", äußerte damals sein Fahrer. Seither hat er sein Konto vor allem durch Platzierungen gegen Spitzenpferde aufgebessert. Gesteuert wird er diesmal von Trainer Arnold Mollema (57).

Ausgeglichener scheint der zweite Vorlauf. Österreichs 14-facher Champion Gerhard Mayr sucht dabei mit Ryan's Patrik, einem Schweden-Import, Revanche gegen die Siegerin im Preis der Stadt Wien, Elisa Diamant (Wolfgang Ruth), die zuletzt in Frankreich neuen Rekord von 1:12,2 lief. "Wir haben seither Ryan's Patrik mit anderen Eisen beschlagen, anders balanciert", erklärt Mayr. Was sich gleich in zwei überlegenen Siegen, zuletzt in neuer Bahnrekordzeit über 2100 Meter in Baden, bezahlt machte. Mit solchen Gegnern dürfte auch Freiherr As im Finale kein leichtes Spiel haben. Man erinnere sich an die Meile vor zehn Jahren, als Adi Übleis mit Hawk Laukko in einem tollen Finish dem für unbezwingbar gehaltenen Prix-d'Amerique-Sieger Sea Cove eine empfindliche Niederlage bereitete. (dol - DER STANDARD PRINTAUSGABE 15./16.7. 2006)

Share if you care.