200 Randalierer in Berliner Freibad

17. Juli 2006, 10:14
2 Postings

Jugendliche rissen Halterungen aus den Verankerungen und warfen sie ins Becken - Bad wurde geräumt

Berlin - Rund 200 Jugendliche haben in einem Berliner Freibad dermaßen randaliert, dass die Polizei es komplett geräumt und geschlossen hat. Die Jugendlichen hatten am Donnerstagnachmittag Absperrseile und Halterungen an Sprungtürmen und Rutschen aus den Verankerungen gerissen und ohne Rücksicht auf andere Badegäste ins Schwimmbecken geworfen. "Die Anweisungen des Personals ignorierten sie komplett", berichtete die Polizei am Freitag.

Die Situation sei schließlich so weit außer Kontrolle geraten, dass die Mitarbeiter des Bades die Polizei gerufen hätten. Als die ersten Polizisten anrückten, flüchteten die Randalierer auf die Liegewiese. Ein 16-Jähriger wurde dennoch "als Täter wieder erkannt und festgenommen". Das Freibad wurde geräumt und gegen 17.30 Uhr geschlossen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruch. (APA/AP)

Share if you care.