Proteste gegen israelische Luftangriffe auf Ziele im Libanon

14. Juli 2006, 16:36
posten

Mehrere tausend Menschen demonstrierten in Bagdader Schiiten-Stadtteil Sadr gegen Israel - 20 Tote bei mehreren Anschlägen

Bagdad - Die schiitischen Geistlichen im Irak haben in ihren Freitagsgebeten die israelischen Luftangriffe auf Ziele im Libanon verurteilt. Mehrere tausend Menschen demonstrierten im Bagdader Schiiten-Stadtteil Sadr gegen Israel. Zu Protesten kam es auch in den Städten Kut und Amarah südöstlich der irakischen Hauptstadt.

Bei mehreren Anschlägen im Irak sind am Freitag mindestens 20 Menschen getötet worden. In der Nähe der nordirakischen Stadt Kirkuk überfielen Aufständische eine Kontrollstelle der Armee und erschossen nach Polizeiangaben elf Soldaten.

Bei einem Bombenanschlag auf eine sunnitische Moschee in Bagdad wurden sieben Menschen getötet und fünf verletzt. Der offenbar in der Nähe des Eingangs angebrachte Sprengsatz explodierte nach dem Freitagsgebet, als die Gläubigen aus der Moschee ins Freie strömten. Zuvor war eine schiitische Moschee in Balad Rus, 70 Kilometer nordöstlich von Bagdad, mit Granaten angegriffen worden. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, sechs wurden verletzt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mehrere tausend Menschen demonstrierten im Bagdader Schiiten-Stadtteil Sadr gegen Israel

Share if you care.