Schlechte Sterne: "Frau Helga" verlässt "Krone"

30. Juli 2006, 09:38
48 Postings

Nach 30 Jahren – Dichand-Clinch mit ihrem Mann "erleichterte Abgang" - Diana Svoboda soll "Frau Helga" ersetzen

Wie geht es in der Ehe weiter, in der Liebe? In welcher Mondphase lasse ich mich liften? Antwort auf diese quälenden Fragen finden Österreicherinnen und Österreicher ab August nicht mehr bei "Frau Helga" in der Krone: Helga Kuhn (62) geht in Pension, sagt sie dem STANDARD.

Seit 1970 ist sie bei der "Krone", seit Mitte der Siebzigerjahre deutet sie dem Land die Sterne. Dass Herausgeber und Hälfteeigner Hans Dichand ihren Mann Michael Kuhn zu Jahresbeginn "ungerechtfertigt" entlassen hat, "machte mir die Entscheidung leicht". Das Arbeitsgericht entscheidet demnächst, ob Dichand ihren Mann zurecht entließ.

"Frau Helga" will künftig "privat" als Selbstständige die Sterne deuten. Und bei der "Krone"? Das Horoskop nannte Hans Dichand einmal "das Einzige" im Blatt, "was mein Gewissen ein bisschen belastet", weil er nicht dran glaube. Aber: "Eine Zeitung ohne Horoskop ist eigentlich nicht möglich." Dichand soll im Vorzimmer Ersatz gefunden haben: Diana Svoboda, die schon für Tierecke und Krone bunt schrieb und in Dichands Sekretariat werkt, soll "Frau Helga" ersetzen. Sie war Freitagnachmittag unerreichbar. (Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 15./16.7.2006)

  • "Frau Helga" - seit Mitte der Siebzigerjahre schaut sie für die "Krone" in die Sterne - geht in Pension.
    foto: etat.at

    "Frau Helga" - seit Mitte der Siebzigerjahre schaut sie für die "Krone" in die Sterne - geht in Pension.

Share if you care.