Prinz Ernst August scheiterte mit Medienklage in Karlsruhe

26. Juli 2006, 12:59
posten

Zeitungen hatten berichtet, dass er mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt und mit einmonatigen Fahrverbot belegt worden war

Mit seiner Klage gegen Berichte über zu schnelles Fahren auf einer französischen Autobahn ist Prinz Ernst August von Hannover nun auch beim deutschen Bundesverfassungsgericht gescheitert. Mit einem am Freitag veröffentlichten Beschluss nahmen die Karlsruher Richter seine Beschwerde nicht zur Entscheidung an. Mehrere Zeitungen hatten im August 2003 wahrheitsgemäß berichtet, dass Ernst August mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt und daraufhin mit einem einmonatigen Fahrverbot belegt worden war. (APA/dpa)
Share if you care.