Wissen Wasser

16. Juli 2006, 22:22
posten

Die wichtigsten Grenzwerte und Verbrauchszahlen für das "reine Element" zusammengefasst in einem Überblick

Trinkwasser - Definition

 

"Trinkwasser ist Wasser, das in nativem Zustand oder nach Aufbereitung geeignet ist, vom Menschen ohne Gefährdung seiner Gesundheit genossen zu werden, und das geruchlich, geschmacklich und dem Aussehen nach einwandfrei ist." (Quelle: Österreichisches Lebensmittelbuch, Kapitel B1 Trinkwasser)

"Wasser, das gemäß § 1 Abs. 2 LMG 1975 in Verkehr gebracht wird." (Quelle: Verordnung BGBL. II Nr. 304/ 2001 "Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch [Trinkwasserverordnung – TWV]")

Trinkwasser - Vorkommen

Die Trinkwasserversorgung eines Haushaltes kann durch Einzelwasserversorgung (Hausbrunnen/Quellen) oder über zentrale Wasserversorgung erfolgen. Rund 90 Prozent der österreichischen Bevölkerung werden von zentralen Wasserversorgungsanlagen mit Trinkwasser versorgt. Trinkwasser aus zentralen Wasserversorgungsanlagen ist in Österreich zu fast 100 Prozent Grund- oder Quellwasser.

Woher das Trinkwasser genau kommt und wie es um dessen Qualität bestellt ist, kann beim Gemeindeamt, der zuständigen Magistratsabteilung oder direkt beim Wasserwerk erfragt werden.

Qualitätskontrolle

Die Untersuchung des Trinkwassers wird von den Bundesanstalten für Lebensmitteluntersuchung, den Lebensmitteluntersuchungsanstalten der Länder und Gemeinden und nach dem Lebensmittelgesetz dazu berechtigten Personen durchgeführt. Bei der Entnahme der Probe wird auch eine Überprüfung der Anlage (Lokalaugenschein) vorgenommen.

Die Trinkwasserverordnung schreibt genau vor, wie oft Trinkwasser, das aus einem Verteilnetz oder einem Tankfahrzeug bereitgestellt wird, untersucht werden muss.

Die wichtigsten Untersuchungsparameter

Farbe und Aussehen
Geruch
ph-Wert
elektrische Leitfähigkeit
Gesamthärte und Carbonathärte
Ammonium
Eisen und Mangan
Nitrat
Nitrit
Chlorid
Sulfat
Bestimmung der koloniebildenden Einheiten bei 22 und 37 C
Nachweis der Indikatorkeime Escherichia coli, coliforme Bakterien und Enterokokken

Grenzwerte

Nitrat: 50 Milligramm pro Liter
Nitrit: 0,1 Milligramm pro Liter

Pestizide gesamt: 0,5 Mikrogramm pro Liter
Atrazin:0,1 Mikrogramm pro Liter

Blei: 25 Mikrogramm pro Liter
(bis 2013 - Änderung auf 10 Mikrogramm)

Nickel: 20 Mikrogramm pro Liter

Kupfer: 2 Milligramm pro Liter

Wasserversorgung der österreichischen Bevölkerung

Zentral versorgt: 87 Prozent (rund sieben Millionen)
Einzelversorgung: 13 Prozent (rund eine Million)

Wassernutzung (2002)

Wassernutzung insgesamt in Österreich: 1.813 Millionen Kubikmeter pro Jahr

Grund- und Trinkwasserversorgung einschließlich mitversorgtem Gewerbe und Industrie: 39 Prozent

Grundwasser, Eigenversorgung, Industrie: acht Prozent

Grundwasser, Landwirtschaft: fünf Prozent

Oberflächenwasser, Industrie, Kühlwasser: 48 Prozent

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.