HOSI Wien gedenkt toter Homosexueller im Iran

14. Juli 2006, 13:06
1 Posting

Vor einem Jahr wurden zwei junge Schwule erhängt - in vielen Städten Europas und Nordamerikas werden Gedenkveranstaltungen abgehalten

Wien - Am 19. Juli 2005 wurden Mahmoud Asgari (16) und Ayaz Marhoni (18) in der nordostiranischen Stadt Meschhed wegen homosexueller Handlungen öffentlich gehängt. Diese Hinrichtung löste damals weltweit Entsetzen und Empörung aus.

Zum Jahrestag dieser Barbarei werden in vielen Städten in Europa und Nordamerika Gedenkveranstaltungen abgehalten, um gegen die homophobe, tödliche Politik des Iran im besonderen und gegen die strafrechtliche Verfolgung einvernehmlicher Handlungen unter Erwachsenen und die Todesstrafe im allgemeinen zu protestieren.

Termin

Die HOSI Wien wird in Wien eine Kundgebung abhalten:
Ort: Vor dem Büro der Fluglinie Iran Air, Ecke Kärntner Straße/Opernring, Wien I
Zeit: Mittwoch, 19. Juli, 18 Uhr.

Die HOSI ruft zur Solidarität mit den Homosexuellen in 75 Staaten der Erde auf, in denen noch ein Totalverbot besteht, und hofft auf rege Teilnahme. (red)

Share if you care.