Klausjürgen Wussow im Pflegeheim

20. Juli 2006, 17:46
10 Postings

Ende 2005 war sein letzter TV-Auftritt als "Dr. Brinkmann" - nun soll er an Altersdemenz leiden

Berlin - Klausjürgen Wussow lebt seit wenigen Tagen in einem Berliner Pflegeheim, teilte seine Frau Sabine mit. "Ich habe der Unterbringung schweren Herzens zugestimmt, weil auch mein erster Mann Bubi Scholz in ein Pflegeheim musste", wird die 47-Jährige Boxer-Witwe in der "Bild"-Zeitung zitiert. Aber, Wussow sei in seinem Haus oft gestürzt. Der 77-jährige Schauspieler soll an Altersdemenz leiden, was seine Frau bisher bestritten hat.

Die Unterbringung im Pflegeheim sei auf ärztlichen Rat erfolgt. "Nur durch eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung und eine regelmäßige Therapie kann die Situation bewältigt werden", erklärte Sabine Wussow.

Sabine Wussow hatte noch im Dezember vergangenen Jahres erklärt, ihr Mann habe 2001 und 2002 "zwei kleine Schlaganfälle" erlitten: "Im Oktober hat eine Computertomographie ergeben, dass sich nichts verändert hat und er weder Alzheimer hat noch an Demenz leidet."

Klausjürgen Wussow hatte 2004 zu seinem 75. Geburtstag auf die Frage, ob er Angst vor einer Zukunft wie Harald Juhnke habe, geantwortet: "Ich habe nur Angst davor, zu einem Pflegling zu werden. So möchte ich nicht enden." Als Schauspieler war er noch Anfang und Ende 2005 in den zwei neuen "Schwarzwaldklinik"-Folgen als Professor Brinkmann zu sehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Klausjürgen Wussow und Ehefrau Sabine

Share if you care.