"K+K Hotels" eröffnen "Elisabeta"

30. Juli 2006, 17:01
2 Postings

Rund neun Millionen Euro investierten die Salzburger Hoteliers Koller in das neu errichtete Hotel "Elisabeta" im Zentrum von Bukarest

Salzburg - Rund neun Mio. Euro investierten die Salzburger Hoteliers Koller in das neu errichtete Hotel "Elisabeta" im Zentrum von Bukarest. "K+K Hotels" erweitern damit ihr Portfolio an Häusern in Osteuropa, wo sie zur Zeit drei Hotels mit 500 Zimmern in Budapest und Prag betreiben. Die Firmengruppe ist mit ihren Häusern in London, Paris, München, Salzburg, Wien, Bukarest, Budapest und Prag in sieben europäischen Ländern vertreten und verfügt insgesamt über 1.100 Hotelzimmer, gab das Familienunternehmen mit Sitz in Salzburg heute, Freitag, bekannt.

Bukarest als Standort

"Schon seit dem Jahre 1995 interessieren wir uns für Bukarest als Standort für ein neues K+K Hotel, da Rumänien ein wirtschaftlich und kulturell bedeutendes Land in Südosteuropa ist. Wir glauben, dass das Hotel Elisabeta perfekt in unsere Hotelgruppe und zu unserer Philosophie passt und planen bereits eine Erweiterung unserer Kapazität hier in Bukarest auf rund 200 Zimmer", erklärte Geschäftsführer und "Hotelier des Jahres 2004" Heinrich Koller bei der Eröffnungsfeier.

Boutique Hotel

Das elegante Boutique Hotel bietet 67 wohnlich-elegante, mit modernstem Hotelkomfort ausgestattete Gästezimmer und Suiten, Frühstücksrestaurant, Bar, Bistro, zwei Konferenzräume, eine Business-Lounge sowie einen modernen Wellnessbereich mit Sauna, Massage und Fitnessraum.

Die K+K Gruppe, die als Projektentwickler, Investor und Betreiber operiert, erwirtschaftet mit 400 Mitarbeitern nach eigenen Angaben einen Umsatz von 40 Mio. Euro. Das Unternehmen hat sich auf Business- und Cityhotels spezialisiert. (APA)

Share if you care.