USA wollen G8-Erklärung gegen Korruption

28. Juli 2006, 10:56
posten

Korruption "Kann zerstörerischen Einfluss auf die Demokratie haben" - Russland fühlt sich angesprochen

Moskau/St. Petersburg - Die USA haben dem G-8-Gipfel eine Erklärung gegen Korruption vorgeschlagen, die von der Moskauer Presse als Nadelstich gegen den Gipfelgastgeber Russland aufgefasst wird. "Weitverbreitete Korruption bei ranghohen Funktionsträgern in Regierung, Rechtswesen und Gesetzgebung kann zerstörerischen Einfluss auf die Demokratie haben", hieß es nach Angaben der Moskauer Zeitung "Kommersant" vom Freitag in dem Entwurf. Korruption trage auch zur Verbreitung von organisiertem Verbrechen und Terrorismus bei.

Das US-Papier erwähne kein einzelnes Land, aber die Vorwürfe ließen sich auf Russland beziehen, schrieb "Kommersant" am Tag vor Beginn des G8-Gipfels in St. Petersburg. Washington wolle in der Erklärung auch die "wichtige Rolle regierungsunabhängiger Organisationen im Kampf gegen die Korruption" betonen. Die USA haben mehrfach den Druck des Kremls auf Bürgerrechtsgruppen kritisiert. US-Präsident George W. Bush wollte vor seinen bilateralen Gesprächen mit Staatschef Wladimir Putin am Freitag in St. Petersburg mit Vertretern der russischen Zivilgesellschaft sprechen. (APA)

Share if you care.