Ehemalige Auslandspresse-Generalsekretärin Baryli gestorben

26. Juli 2006, 12:59
posten

Langjährige Wien-Korrespondentin von AFP und "Le Monde"

Die ehemalige Generalsekretärin des Verbandes der Auslandspresse in Wien, Waltraud Baryli, ist tot. Wie am Freitag bekannt wurde, verunglückte die frühere langjährige Korrespondentin der französischen Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) und der Pariser Zeitung "Le Monde" bei der Gartenarbeit. Die Österreicherin war von 1983 bis 1996 unter den Präsidenten Hannes Burger und Dimitris Dimitrakoudis Generalsekretärin der Auslandspresse, deren Ehrenmitgliedschaft ihr zuerkannt wurde.

Bis zu ihrer Pensionierung war Waltraud Baryli seit 1972 für AFP (zuletzt als stellvertretende Büroleiterin) und seit 1978 gleichzeitig für "Le Monde" tätig. Zuvor war sie unter anderem Mitarbeiterin der Presseabteilung der französischen Botschaft und der Außenpolitischen Redaktion der APA gewesen. 1998 verlieh ihr Staatspräsident Jacques Chirac das Ritterkreuz des "Ordre National du Mérite", die neben dem Orden der Ehrenlegion wichtigste französische Staatsauszeichnung. Bereits 1991 hatte ihr der damalige Bundeskanzler Franz Vranitzky das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreicht und den "Dank der Republik für ihren Beitrag um ein adäquates Österreich-Bild im Ausland" ausgesprochen. (APA)

Share if you care.