Ministerien sollen gleichen Telefonanbieter bekommen

23. Juli 2006, 16:16
2 Postings

"Volksblatt": Hoffnung auf Einsparungen in der Größenordnung von "mehreren Millionen Euro"

Alle Ministerien sollen künftig nach den gleichen technischen Standards und über den gleichen Anbieter ihre Telekommunikation abwickeln. Das ist das Ziel eines Serviceprojektes von Finanzstaatssekretär Alfred Finz (V), für das am Donnerstag im Ministerrat der Startschuss gegeben wurde. Als mögliches Einsparungsvolumen werden im "Volksblatt" (Freitagausgabe) "mehrere Millionen Euro" genannt. Das Projekt sei vorerst auf die Ministerien beschränkt, soll aber "in späterer Stufe auch nachgeordnete Dienststellen" umfassen, so Finz.

Launch

Praktisch abgeschlossen sind laut "Volksblatt" die Vorarbeiten für den gemeinsamen Fuhrpark der Ministerien, der mit Jahreswechsel starten wird. Alle zivilen Fahrzeuge und Chauffeure der Ressorts werden damit in einem gemeinsamen Pool zusammengefasst. Benötigt ein Ressort eine Dienstfahrt, fordert es diese künftig bei einer beim Verteidigungsressort angesiedelten "Bundesfuhrparkzentrale" an - quasi "wie bei einem Taxiunternehmen", so Finz. Insgesamt wird der Fuhrpark aus rund 120 Fahrzeugen und 70 Fahrern bestehen. Das Einsparungspotenzial wird von Finz mit insgesamt rund 1,8 Millionen Euro pro Jahr beziffert. (APA)

Share if you care.