Brauereibesitz schützt vor Trunkenheit nicht

16. Oktober 2006, 11:13
posten

Der amerikanische Brauerei-Magnat Peter Coors muss sich wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht verantworten

Golden - Der amerikanische Brauerei-Magnat Peter Coors muss sich voraussichtlich in der kommenden Woche wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht verantworten.

Der 59-jährige Chef der Coors Brewing Company teilte am Donnerstag mit, er sei im Mai von der Polizei betrunken am Steuer erwischt und festgenommen worden. "Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich von der Hochzeitsfeier eines Freundes selbst nach Hause gefahren bin", erklärte Coors, der Urenkel des Firmengründers Adolph Coors. Nach Angaben seiner Sprecherin war Coors einem Polizisten aufgefallen, weil er an einem Stoppschild nicht angehalten hatte.

Der Vater von sechs Kindern ist oft in Werbespots seiner Brauerei erschienen und warnte dabei auch vor dem Missbrauch von Alkohol. Er habe immer wieder für einen vernünftigen Umgang mit den Produkten der Brauerei geworben, erklärte Coors. An dieser Botschaft halte er auch weiter fest. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Vater von sechs Kindern ist oft in Werbespots seiner Brauerei erschienen und warnte dabei auch vor dem Missbrauch von Alkohol.

Share if you care.