USA legen Veto gegen Israel-Resolution im Weltsicherheitsrat ein

14. Juli 2006, 14:58
27 Postings

UNO-Gremium plant Dringlichkeitssitzung am Freitag

New York - Die USA haben im Weltsicherheitsrat ihr Veto gegen eine Israel-kritische Resolution zur Lage im Gaza-Streifen eingelegt. Bei der Abstimmung am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in New York stimmten nur zehn der 15 Sicherheitsratsmitglieder für die Resolution, in der unter anderem Israel zum unverzüglichen Abzug aus dem Gaza-Streifen aufgefordert wird. Großbritannien als eines der fünf ständigen Mitglieder enthielt sich der Stimme. Auch Peru, Dänemark und die Slowakei enthielten sich. Der Resolutionsentwurf war von Katar am 6. Juli vorgelegt worden.

Libanon ruft den Weltsicherheitsrat an

Die libanesische Regierung hat am Donnerstag den UNO-Sicherheitsrat gebeten, den israelischen Luftangriffen auf den Libanon ein Ende zu setzen. Die Regierung "ruft den UNO-Sicherheitsrat auf, einen umfassenden und sofortigen Beschluss für einen Waffenstillstand zu treffen und die Belagerung des Libanons aufzuheben", erklärte Informationsminister Ghazi Aridi nach einer Krisensitzung des Kabinetts.

Der Weltsicherheitsrat plant für Freitagvormittag (Ortszeit) eine Dringlichkeitssitzung, hieß es unterdessen in New York. Die 15 UNO-Sicherheitsratsmitglieder wollen in einer offenen Debatte über die jüngste Eskalation der Gewalt im Nahen Osten diskutieren.

Vertreter Libanonon uns Israels nehmen teil

Auch Vertreter des Libanons und Israels wollen an der Debatte teilnehmen, sagte der französischen UNO-Botschafter Jean-Marc de La Sablière am Donnerstag vor Journalisten. Es stand noch nicht fest, ob das höchste UN-Gremium eine gemeinsame Stellungnahme herausgeben will.

Die israelische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben hunderte Ziele im Libanon angegriffen, nachdem die libanesische Hisbollah-Miliz zwei israelische Soldaten entführt hat. Die Miliz feuerte am Donnerstag zudem Dutzende Raketen auf israelisches Gebiet. (APA/AP/dpa)

Share if you care.