Ebay Austria will wachsen

30. Juli 2006, 17:01
posten

Beim Handel über das Online-Auktionshaus wurden im Vorjahr 272 Millionen Euro umgesetzt

Wien - Der Handel über das Online-Auktionshaus eBay ist auch in Österreich eine Wachstumsbranche. Im Jahr 2005 wurden bei eBay Österreich 272 Mio. Euro umgesetzt. Das entspricht dem Wert der Artikel, die auf eBay eingestellt und auch verkauft wurden. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll die Zahl der gewerblichen Internet-Händler in Österreich auf 9.000 verdoppelt werden, erklärte der Geschäftsführer von eBay Austria, Alberto Sanz, in einem Interview mit den "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN - Donnerstagausgabe).

"Österreich ist ein sehr entwickelter Markt, wir halten absolut mit dem internationalen Schnitt mit, der bei 30 bis 40 Prozent Umsatzwachstum im Jahr liegt", sagte Sanz. Der entwickeltste Markt in Europa ist Deutschland.

Mehr als eine Millione Mitglieder

Seit der Büroeröffnung von ebay Austria im Februar 2004 registrierten sich bereits mehr als eine Million Mitglieder. Die Bestrebung sei es, den österreichischen ebay-Markt zu professionalisieren, berichtete Sanz weiter. Der Markt sei im Moment noch zu stark von Einzelverkäufern geprägt. Dennoch können mehr als 4.300 Österreicher ganz oder teilweise vom Handel in dem Online-Auktionshaus leben. Dabei muss eBay Austria an zwei Fronten arbeiten, zum einen soll die Anzahl der Händler erhöht werden und zum anderen ihre Absatzmenge.

Durch spezielle Verkäuferschulungen versucht eBay Austria diese Ziele zu erreichen. In den vergangenen drei Monaten wurden in Oberösterreich 260 Verkäufer trainiert. Viele Oberösterreicher sind bei eBay aktiv: "20 Prozent der rotweißroten ebay-Kunden stammen aus Oberösterreich und zwei der drei heimischen Platin-Seller sind Oberösterreicher." Ein so genanter "Platin-Seller" macht im Monat 150.000 Euro Umsatz und/oder verkauft mehr als 5.000 Artikel. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.