Österreichische Arbeit als "Aufmacher der Woche" in US-Fachjournal

21. Juli 2006, 16:49
6 Postings

Publikation rund um Ruth Prassl zur Aufklärung der 3D-Struktur von LDL im "Journal of Biological Chemistry"

Graz - Die angesehene US-amerikanische Fachzeitschrift "Journal of Biological Chemistry" (JBC) hat eine Arbeit der Forschergruppe um die Kärntnerin Ruth Prassl vom Grazer Institut für Biophysik und Nanosystemforschung (IBN) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zum Aufmacher der Woche ("Paper of the Week" und Abbildung am Titelblatt) gewählt. Die Arbeit handelt von der Aufklärung der 3D-Struktur des Low Density Lipoprotein LDL, des wichtigsten Cholesterin-Transporters im menschlichen Blut.

"Der Artikel ist ein bedeutender Beitrag zu diesem Forschungsgebiet, nachdem sich die Bemühungen um die Strukturaufklärung dieses kritischen Cholesterinträgers bereits auf die vergangenen drei Jahrzehnte erstrecken", hieß es in der Begründung für die Wahl. Es ist dies das erste Mal, dass ein Beitrag aus Österreich diese prominente Darstellung in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit erfährt, so die ÖAW am Donnerstag.

LDL

Low Density Lipoprotein (LDL) transportiert Cholesterin und andere Fette zu verschiedenen Geweben und Zellen im menschlichen Körper. Die Eiweißkomponente, das Apolipoprotein B ist ein Riesenmolekül, dessen Funktion in der Stabilisierung der Lipoproteinteilchen und in der gezielten Adressierung im Stoffwechsel liegt. Mit Hilfe modernster Nano-Messtechnik und Methoden der Bioinformatik wurde ein dreidimensionales Strukturmodell entwickelt, das Einblicke in die Bau- und Funktionsweise des LDL gestattet: Das Protein ist in einer Modulbauweise gestaltet, die neben gut strukturierten Domänen flexible Regionen aufweist, und dadurch einerseits die spezifische Erkennung durch Zellrezeptoren und andererseits die Anpassung an verschieden große Lipoproteinteilchen ermöglicht.

Biografisches

Ruth Prassl, 1959 in Klagenfurt geboren, arbeitet seit 1987 als Biochemikerin am IBN und leitet dort die Lipoprotein-Arbeitsgruppe. Sie lehrt als Dozentin für Physikalische Chemie an der Karl Franzens Universität Graz. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der Strukturanalyse von Lipoproteinen, die vor allem bei der Entstehung der Atherosklerose eine zentrale Rolle spielen. Vor wenigen Wochen war sie vom "World Scientist Forum" als "Eminent Scientist of the Year 2006" ausgezeichnet worden.

Die Zeitschrift "The Journal of Biological Chemistry" veröffentlicht jährlich über 6.600 wissenschaftliche Artikel. Etwa 50 bis 100 Veröffentlichungen pro Jahr (rund ein Prozent) werden mit dem Titel "Paper of the Week" ausgezeichnet.

Das IBN in Graz ist ein Zentrum der nanobiologischen Forschung, das sich mit der Biophysik der Lipoproteine und Zellmembranen befasst. Prassl hat mit ihrer Gruppe bereits in der Vergangenheit Bedeutendes geleistet, so z.B. die erste erfolgreiche Kristallisation des LDL durchgeführt. (APA)

Share if you care.