ORF unterstützt Kinoprojekte

26. Juli 2006, 12:04
posten

1,8 Millionen Euro für vier Spielfilme und drei Dokumentationen

1,8 Millionen Euro an Herstellungs- und Innovationsfinanzierung erhalten sieben österreichische Kinofilmprojekte als Unterstützung vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens, wurde bei der 125. Sitzung der Gemeinsamen Kommission von ORF und Österreichischem Filminstitut (ÖFI) beschlossen. Gefördert werden vier Spiel- und drei Dokumentarfilme.

Zwei dieser Projekte - die Literaturverfilmungen "Freigesprochen" und "Herrn Kukas Empfehlungen" - erhielten schon 2005 Förderzusagen und nun eine Mittelaufstockung. Neue Förderzusagen gibt es für Othmar Schmiderers Dokumentation "Back to Afrika", bei der er Künstler aus André Hellers erfolgreicher "Afrika! Afrika!"-Show nach Ende der Vorstellungen bei der Rückkehr in ihre Herkunftsländer begleitet (Produktion: Langbein & Skalnik gemeinsam mit Peter Rommel Productions) und den Spielfilm "Nordwand" (Regie: Philipp Stölzl, Buch: Benedikt Röskau, Produktion: DOR Film mit Partnern) über das tragische Bergunglück von 1936.

Förderzusagen bekamen weiters die Romanverfilmung "Der geköpfte Hahn" nach dem Debüt von Eginald Schlattner (Regie: Marijan Vajda, Buch: Radu Gabrea und Bert Koß, Produktion: epo-film mit Partnern) sowie die Doku "Flieger" von Herbert Brödl über den Traum vom Fliegen (Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion). Auch das Porträt "PianoMania" über den Klavierstimmer Stefan Knüpfer und seine berühmte Klientel wird vom ORF unterstützt. Der Film von Robert Cibis ist eine Kooperation von Wildart Filmproduktion mit deutschen und französischen Partnern. (APA)

Share if you care.