Ö1-Mittagsjournal durch Computerpanne lahmgelegt

14. Juni 2000, 17:05

Statt Information für einige Minuten klassische Musik

Der erst vor rund einem Monat neu eingeweihte Newsroom des ORF-Hörfunks hatte am Mittwoch, die erste gröbere Panne zu überstehen. Während des Mittagsjournals auf Ö1 fiel für rund fünf Minuten das geplante Programm aus. Dies bestätigte ORF-Hörfunk-Sprecher Wolfgang Fischer.

"Ein Server ist abgestürzt", nannte Fischer als Grund. Statt der gewohnten Informationssendung war klassische Musik zu hören.

Es sei der erste Computerabsturz im Newsroom gewesen, der on air gegangen ist, berichtet Fischer. "Man kann monatelang testen, aber es passieren einfach Dinge, die nicht vorhersehbar sind." Proteste von Hörern habe es nicht gegeben. Trotz der Panne zeigte sich der Hörfunk-Sprecher generell sehr zufrieden mit den neuen Arbeitsmöglichkeiten. "Der Newsroom hat sich bereits im täglichen Umgang äußerst bewährt." (pte)

Share if you care.