Voitsberg: Zwei Pensionisten an Salmonellen gestorben

13. Juli 2006, 21:28
posten

Besonders aggressive Salmonellenart auf Eierschalen festgestellt

Graz - In der Steiermark sind Fälle von Salmonellenerkrankungen aufgetreten: Vor zwei Wochen wurden zwei Männer aus einem Pensionistenheim in St. Johann ab Hohenburg mit Verdacht auf Salmonellen in das LKH Voitsberg eingeliefert. Sie verstarben kurz darauf. In den folgenden Tagen wurden weitere Patienten mit Verdacht auf Salmonellenerkrankung ins Spital gebracht. Daraufhin wurde die Bezirkshauptmannschaft eingeschaltet. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Die Pensionisten wurden mit Darmverschluss, Durchfall und Kreislaufversagen eingeliefert. Bei genaueren Untersuchungen fand man heraus, dass es sich um "eine besonders aggressive Art von Salmonellen handelt", so Wolfgang Schnellegger, medizinischer Leiter des LKH Voitsberg. Die Salmonellen dürften sich auf Eierschalen finden. Die Ansteckung ist bereits durch den Kontakt gegeben. Salmonellen gelten unter normalen Umständen nicht als Auslöser für eine tödliche Infektion und sind mit Antibiotika gut zu behandeln. Allerdings dürften die Pensinisten bereits zuvor geschwächt gewesen sein.

Weitere Fälle gab es zuletzt auch im Burgenland und in Kärnten, so Schnellnegger, der rät, dass vor allem älteren Menschen bei Durchfall oder Darmverschluss sofort einen Arzt aufsuchen sollten. (APA)

Share if you care.