PC-Hersteller Lenovo will in deutschen Privatmarkt

23. Juli 2006, 16:13
posten

Vertrieb über Telefon oder Internet

Der chinesische Computerhersteller Lenovo will einem Zeitungsbericht zufolge in das deutsche Privatkundengeschäft einsteigen. Spätestens Anfang 2007 sollen die Produkte des weltweit drittgrößten PC-Herstellers auch in Deutschland erhältlich sein, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" vorab aus ihrer Donnerstagausgabe.

Nur bei Geschäftskunden

Bisher war der chinesische Anbieter in Deutschland nur bei Geschäftskunden vertreten. Derzeit würde überlegt, ob der Vertrieb für private Haushalte in Deutschland über Telefon oder Internet erfolgen soll. Eine eigene Ladenkette sei zu teuer, sagte der Lenovo-Verwaltungsratsvorsitzende Yuanqing Yang der Zeitung.

Preiskampf

Mit dem Einstieg auf dem deutschen Privatkundenmarkt heizt Lenovo den Preiskampf unter den PC-Herstellern weiter an und will an seine größten Rivalen Dell und Hewlett-Packard verlorene Marktanteile zurückerobern.(APA/Reuters)

Share if you care.