Neue ÖBB-Lärmschutzwände

12. Juli 2006, 16:55
posten

Aluminiumwände entanmg der Bahnstrecke Himberg und Gramatneusiedl

Wien - Neue Lärmschutzwände der ÖBB sind entlang der Bahnstrecke in den Gemeinden Himberg und Gramatneusiedl (Bezirk Wien Umgebung) fertig gestellt worden. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 2,5 Millionen Euro, teilte ÖBB-NÖ-Sprecher Johann Rankl mit.

Das Projekt in Himberg umfasste die Errichtung von 2,3 km Lärmschutzwänden mit einer Fläche von rund 7.000 Quadratmetern. Die Kosten betrugen 1,76 Millionen Euro. Die Finanzierung teilten sich die ÖBB-Infrastruktur Bau AG (50 Prozent), das Land Niederösterreich (30 Prozent) und die Marktgemeinde (20 Prozent). Die Lärmschutzwände wurden mit beidseitig hoch absorbierenden Aluminiummaterialien errichtet, die Bauzeit betrug sechs Monate.

In Gramatneusiedl gibt es nun Lärmschutzwände auf einer Länge von 1,2 Kilometern mit einer Gesamtfläche von 3.200 Quadratmetern. Die Finanzierung in der Höhe von 750.000 Euro wurde im selben Verhältnis wie in Himberg geregelt.(APA)

Share if you care.