Kärntner ÖGB fordert U-Haft für Elsner

20. Juli 2006, 12:28
12 Postings

ÖGB-Landeschef sieht Verdunkelungs- und Fluchtgefahr

Klagenfurt - Der Kärntner ÖGB-Präsident Adam Unterrieder fordert die Verhängung der Untersuchungshaft über die ehemaligen BAWAG-Generaldirektoren Helmut Elsner und Johann Zwettler sowie Ex-BAWAG-Aufsichtsratschef Günter Weninger. Hier sei mit Sicherheit Verdunkelungs- und Fluchtgefahr gegeben, meinte er am Mittwoch im Gespräch mit der APA.

"Wie Gott in Frankreich"

Unterrieder ersuchte die Justiz dringend, "endlich gegen Elsner und gegen jeden, der offensichtlich mitschuldig ist, vorzugehen". Während in vielen Fällen von Kleinkriminalität die U-Haft verhängt werde, dürften "Milliarden-Geschäftemacher wie Gott in Frankreich Urlaub machen", meinte der ÖGB-Chef in Anspielung auf Elsners Urlaubsdomizil. Unterrieder: "Jetzt fehlt noch, dass jene, die den ÖGB an den Rand seiner Existenz gebracht haben, mit dem Gewerkschaftsgeld ihre Rechtsanwälte bezahlen."

Unterrieder berichtete von laufenden Betriebsversammlungen in Kärnten, deren Teilnehmer nicht verstünden, "dass sich in der BAWAG-Affäre nichts tut". Auch würden viele ausgetretene ÖGB-Mitglieder erklären, in die Gewerkschaft zurückkehren zu wollen, "wenn die Schuldigen endlich eingesperrt werden". (APA)

Share if you care.