Post: Erste Bank stuft mit "Accumulate" ein

31. Juli 2006, 09:18
posten
Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Bank hab die Aktien der Österreichischen Post in einer Ersteinschätzung mit "Accumulate" bewertet. Das Kursziel wird bei 27 Euro gesehen. Die Gewinnschätzung für 2006 geben die Analysten mit 1,36 Euro je Aktie an. Für 2007 wird ein Gewinn je Anteilsschein von 1,46 Euro erwartet, für 2008 liegt die Schätzung bei 1,64 Euro je Post-Aktie. Dies geht aus einem aktuellen Company Report der Erste Bank hervor.

Das Management der Post habe die Ausschüttung einer Dividende in Aussicht gestellt, heißt es in der Erstanalyse weiter. Die Erste Bank rechnet 2006 mit einer Dividende von 0,95 Euro je Post-Aktie. Für 2007 rechnen die Experten mit einer Ausschüttung von 1,02 Euro je Anteilsschein und für 2008 werden 1,14 Euro je Titel erwartet.

Die Post ist nach Angaben der Erste Bank der führende Logistiker in Österreich, und habe sich in den vergangenen Jahren in eine modernes und erfolgreiches Unternehmen mit hohen Qualitätsstandards gewandelt. Als Schlüsselfaktoren, die die Ergebnisse der Post in den nächsten Jahren beeinflussen dürften, identifizieren die Analysten einerseits die Marge auf das Betriebsergebnis (EBIT), die möglicherweise unter dem Liberalisierungsprozess leiden werde. Dies sollte aber andererseits leicht durch die rückläufigen außergewöhnlichen Ausgaben kompensiert werden, heißt es.

Die Aktien der Post notierten am Mittwoch gegen 10:10 Uhr an der Wiener Börse mit einem Kursplus von 0,79 Prozent auf 24,19 Euro. (APA)

Share if you care.