Höhepunkt der Oranier-Märsche in Nordirland

17. Juli 2006, 14:17
posten

Mehr als 600 Paraden - Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Belfast - Mit Freudenfeuern auf den Straßen haben die Protestanten in Nordirland in der Nacht zum Mittwoch den Höhepunkt der diesjährigen Oraniermärsche gefeiert. Der Orden plante mehr als 600 Paraden, um an die Schlacht am Fluss Boyne am 12. Juli 1690 zu erinnern. Damals besiegte Wilhelm von Oranien den katholischen König Jakob II.

Am den Jahrestag kommt es regelmäßig zu Ausschreitungen. In diesem Jahr wurden mehr als 1.000 Polizisten aufgeboten, um Straßenschlachten zwischen Protestanten und Katholiken zu verhindern. Zwei Wasserwerfer und Hubschrauber der britischen Streitkräfte standen bereit. Zum ersten Mal seit 1969 sollten allerdings keine Soldaten auf den Straßen zu sehen sein. Großbritannien hofft, auf diese Weise die Spannungen zwischen den Religionsgruppen zu reduzieren. (APA/AP)

Share if you care.