610 Meter hoch über Tokio

18. Juli 2006, 09:09
posten

Höchster Fernsehturm der Welt in japanischer Hauptstadt in Planung

Tokio - Architektur im Land der aufgehenden Sonne, das klingt nach edlem Beton, nach radikalen Raumlösungen, vor allem nach schönem Wohnen auf kleinstem Raum. In dieser Sparte ist auch der japanische Architekt Tadao Ando zu Hause. Doch wie nun bekannt wurde, hat Ando Großes, respektive Hohes vor. Denn in naher Zukunft soll in Tokio der höchste Fernsehturm der Welt hochgezogen werden.

Der superlative Stolz in Zahlen: 610 Meter und damit doppelt so hoch wie der bisherige Fernsehturm von Tokio, der in Anlehnung an das Pariser Wahrzeichen eher den Anschein erweckt, als habe man den Eiffelturm in einen Kübel roter Farbe getaucht. 50 Milliarden Yen (knapp 344 Millionen Euro) will man sich den "Shin Tokio Tower"kosten lassen. Finanziert wird der Turm von der privaten Eisenbahngesellschaft Tobu, dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NHK und fünf privaten Fernsehkanälen.

Erleuchtung

Geplant ist ein volles Programm aus Aussichtsplattformen, Restaurants und Büroflächen, die dem japanischen Begriff "shin" (auf Deutsch so viel wie Erleuchtung, Neuheit) alle Ehre erweisen sollen. Mit von der gestalterischen Partie ist der japanische Bildhauer Kiichi Sumikawa. Damit verspricht das Gebäude bereits jetzt, eine Touristenattraktion zu werden. Man rechnet mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr.

In Tadao Andos Atelier hüllt man sich traditionsgemäß in Schweigen: "Wir sind noch in einem sehr frühen Projektstadium", erklärt der Projektleiter Antoine Müller Moriya. Die eigentliche Gestaltungsarbeit Tadao Andos habe noch nicht einmal begonnen. (Wojciech Czaja, DER STANDARD Printausgabe, 12.07.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.