Der Kopfstoß von Zinedine Zidane erobert das Netz

31. Juli 2006, 10:31
75 Postings

Eine Beschimpfung und die Reaktion - Blogger rätseln und die ersten Games zum Thema sind online

Fast zwei Drittel der Franzosen haben Fußball-Star Zinedine Zidane verziehen. 61 Prozent sehen ihrem Helden die Tätlichkeit gegen den Italiener Marco Materazzi in der Verlängerung des WM-Finales nach, nur für 27 Prozent ist der Ausraster nicht zu entschuldigen.

Kein Bedauern

Zidane hat sich für sein Ausrasten entschuldigt. Zidane sagte am Mittwochabend im Pay-TV-Sender Canal Plus, der Italiener Marco Materazzi habe ihn mit "sehr harten Worten" beleidigt. Jedoch bedauere er seinen Kopfstoß nicht. Zu den genauen Worten, mit denen Materazzi ihn in Rage gebracht hatte, äußerte sich der Fußballstar zunächst nicht.

Kult

Mit dem Kopfstoß ist es Zinedine Zidane auch gelungen im Netz Kultstatus zu erlangen. Zahlreiche Blogger rätseln darüber, was Materazzi gesagt haben könnte, Videos des Vorfalls kursieren im Web und Flash-Games haben sich dem Thema angenommen.

Rote Karte

So kann man auf dieser Website den Part von Zidane übernehmen und Materazzi niederstrecken – allerdings wird dies mit einer roten Karte bestraft. Eine weiters Game findet sich unter http://www.spinchat.de/zidane. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.