Zwei Institute der BOKU übersiedeln nach Tulln

12. Juli 2006, 12:18
16 Postings

Pflanzen- sowie Materialwissenschaften künftig am Technopol- Standort untergebracht - Niederösterreich will "Forschungszentrum mit internationaler Anerkennung"

Tulln - Zwei Institute der Universität für Bodenkultur (BOKU) übersiedeln nach Tulln. Am Technopol-Standort sind künftig die Ausbildungsstätten für Pflanzenwissenschaften und angewandte Pflanzenbiotechnologie (DAPP) sowie für Materialwissenschaften und Prozesstechnik mit der Vorzugsprofessur für Naturfaserwerkstoffe untergebracht.

Damit werde der Technopol Tulln mit dem Interuniversitären Forschungsinstitut für Agrarbiotechnologie (IFA), Fachhochschule und Technopark als Forschungs- und Technologieverbund erweitert, berichtete der NÖ Landespressdienst am Dienstag. Zusätzlich wollen sich das Austria Research Center Seibersdorf (ARCS) mit der Abteilung Biogenetics und Natural Resources als Forschungspartner in das Universitäts- und Forschungszentrum Tulln einbringen.

"Mit dieser Bündelung von bereits bestehenden fachlich einschlägigen Einrichtungen ist es möglich, ein Forschungszentrum von nationaler Bedeutung und mit internationaler Anerkennung aufzubauen", so Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann (V). Der Standort Tulln erfülle die fachspezifischen Anforderungen, um den Entwicklungen in Pflanzenforschung und ressourcenorientierter Technologien entsprechen zu können. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.