Österreichs Liga rutscht ab

26. Juli 2006, 11:28
12 Postings

Auf 48. Platz in IFFHS-Ranking - Bundesliga verlor damit 24 Ränge, Ausscheiden im UEFA-Cup Hauptgrund

Bonn - Das Internationale Institut für Fußball-Geschichte und Statistik (IFFHS) hat der österreichischen Bundesliga in einem am Dienstag veröffentlichten Liga-Ranking ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Die T-Mobile-Liga rutschte in der weltweiten Wertung vom 24. auf den 48. Rang ab, weiter zurück fiel laut IFFHS nur die ukrainische Liga (von 10 auf 45). Begründet wird der Absturz primär durch die fehlenden Erfolge im UEFA-Cup. Austria und der GAK waren 2005 bereits in der ersten Runde, Pasching in der Qualifikation gescheitert.

Die Führung in der ersten Zwischenbilanz 2006 behauptete die Liga des neuen Weltmeisters Italien. Die Serie A liegt mit 662 Punkten vor der spanischen Primera Division (622). Englands Premier League, im Jänner-Ranking noch an der Spitzenposition, liegt auf Rang drei (550). Österreichs EM-Partner Schweiz ist auf Platz 21.(APA)

Stärksten Ligen der Welt laut IFFHS-Statistik:

  1. Italien      662,0 Punkte
  2. Spanien      622,0
  3. England      550,0
  4. Frankreich   524,0
  5. Argentinien  520,0
  6. Brasilien    446,0
  7. Deutschland  425,0
  8. Mexiko       393,5
  9. Portugal     327,5
 10. Kolumbien    316,5
     weiter:
 48. Österreich   160,5
Link

IFFHS

Share if you care.