"Sicko": Michael Moores nächste Doku kommt 2007

18. Juli 2006, 13:04
15 Postings

"Komödie über jene 45 Millionen Menschen, die ohne Gesundheitssystem im reichsten Land der Welt leben"

Los Angeles - Der neue Film von US-Dokumentarfilmer Michael Moore wird bereits 2007 ins Kino kommen. Dies gab Moore nun auf seiner Internet-Seite bekannt. "Momentan sind drei Viertel gedreht", so der streitbare Polemiker über "Sicko". Die Doku beschäftigt sich mit dem US-amerikanischen Gesundheitssystem, Moore zeigt sich zuversichtlich, dass man rechtzeitig fertig werde.

Zuletzt hatte der 52-jährige Filmemacher mit seiner Anti-Bush-Doku "Fahrenheit 9/11" große Erfolge gefeiert und unter anderem auch die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Bekannt geworden ist Moore durch seine antikapitalistischen Dokus "Roger and Me" (1989) und "The Big One" (1998) sowie seine Abrechnung mit dem US-Waffenwahn, "Bowling for Columbine". Der neue Film, so der Regisseur, werde nun "eine Komödie über jene 45 Millionen Menschen, die ohne Gesundheitssystem im reichsten Land der Welt leben".(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.