Cybertron versorgt Twin Towers mit Telekommunikations-Services

14. Juni 2000, 12:38

Telekommunikationspaket soll bei Fertigstellung Ende 2000 zur Verfügung stehen

Die börsenotierte CyberTron wird im Vienna Twin Tower, dem größten Immobilienprojekt Österreichs, als Universalanbieter für Telekommunikationsdienstleistungen für Sprache, Daten und Bilder sorgen und die Infrastruktur bewirtschaften. Auf ein dem entsprechendes Abkommen haben sich die "Wienerberg City" Errichtungsges.m.b.H., ein Tochterunternehmen der Immofinanz Immobilien Anlagen AG sowie der Wienerberger Baustoffindustrie AG und die CyberTron Telekom AG geeinigt, heißt es in einer Aussendung der beiden Unternehmen. CyberTron erwartet durch die Kooperation einen "weiteren Umsatzsprung".

CyberTron wird sowohl für die externe Anbindung des Bauobjektes über redundante Glasfaser-, Richtfunk- und Satellitentechnologien als auch für die interne Verkabelung über einen Glasfaserbackbone und Kupferleitungen sorgen. Das komplette Telekommunikationspaket soll bereits bei Fertigstellung des Gebäudes Ende 2000 zur Verfügung stehen.

Neben Basis- und Mehrwertdienstleistungen, Office-Netzwerken und Internet-Services soll CyberTron auch für die Vermietung und Betreuung der Telekommunikationseinrichtungen sorgen. Auch Telefonrezeptionsdienste und Call Center Dienstleistungen sollen geboten werden. (APA)

Share if you care.