Pornobilder-Affäre: Anklage gegen obersteirischen Arzt fertig

12. Juli 2006, 09:11
posten

Verhandlung vermutlich noch im Sommer

Die Anklage gegen jenen obersteirischen Arzt, der im November vorigen Jahres verhaftet wurde, ist rechtskräftig. Dem Mediziner wird vorgeworfen, von Frauen pornografische Fotos angefertigt und sie zu sexuellen Handlungen genötigt zu haben. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Reinhard Kloibhofer, auf APA-Anfrage erklärte, befindet sich der 52-jährige Arzt nach wie vor in Haft.

Die Anklage, die von beiden Seiten bereits rechtskräftig ist, umfasst mehrere Delikte, darunter Missbrauch des Autoritätsverhältnisses, pornografische Darstellung Minderjähriger, schwerer sexueller Missbrauch von Unmündigen, geschlechtliche Nötigung und in einem Fall auch Vergewaltigung. Es handlet sich laut Kloibhofer um "zahlreiche Fälle", mehr als zwei Dutzend Frauen wurden bei den Voruntersuchungen einvernommen.

Die Verhandlung könnte noch im Sommer stattfinden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. (APA)

Share if you care.