Bush: Bassajew hat Tod verdient

11. Juli 2006, 06:57
3 Postings

Präsidenten-Sprecher Snow: Bassajew war Terrorist

Washington - US-Präsident George W. Bush hat die Tötung des tschetschenischen Rebellenführers Schamil Bassajew als gerechtfertigt bezeichnet. "Wenn er tatsächlich die Ermordung der Kinder von Beslan anordnete, dann denke ich, dass er es verdiente", sagte Bush am Montag zur Nachricht vom Tod des Rebellenführers. Der Sprecher des Weißen Hauses, Tony Snow, hatte Bassajew zuvor als "Terroristen" bezeichnet.

Snow hob hervor, dass Bassajew die Verantwortung für eine Reihe von besonders brutalen "Terrorangriffen" übernommen habe, darunter für das Geiseldrama in der südrussischen Stadt Beslan im Jahr 2004. Snow wies auch darauf hin, dass Bassajew sowohl von den USA als auch von den Vereinten Nationen offiziell als "Terrorist" eingestuft worden sei.

Der Chef des russischen Geheimdienstes FSB, Nikolai Patruschew, hatte mitgeteilt, dass der tschetschenische Rebellenführer in der Nacht zum Montag von einer Sondereinheit der russischen Armee bei einer "Spezialoperation" in Inguschetien getötet worden sei. Tschetschenische Rebellen bestätigten in einer im Internet veröffentlichten Erklärung zwar den Tod Bassajews. Er sei jedoch "verunglückt"; ein Lkw sei unbeabsichtigt explodiert. (APA)

Share if you care.