Neues öffentliches Terror-Warnsystem

22. Juli 2006, 18:04
1 Posting

Nach US-Vorbild - System mit fünf Gefährdungsstufen gilt ab 1. August

London - Großbritannien hat nach US-Vorbild öffentliche Warnstufen zur Bedrohungslage durch Terroranschläge eingeführt. Wenige Tage nach dem Jahrestag der Anschläge auf den Londoner Nahverkehr stellte Innenminister John Reid am Montag das neue System vor. Es soll ab 1. August gelten und umfasst fünf Stufen: Sie reichen von einer niedrigen Bedrohungslage bis zu einer kritischen Situation.

Das Vorgängersystem umfasste sieben Stufen, die jedoch nicht veröffentlicht wurden. Das neue System ist anders als das US-Warnsystem allerdings nicht an einer Farbskala orientiert.

Reid sagte, derzeit gelte die zweithöchste Warnstufe, die von einer hohen Wahrscheinlichkeit eines Anschlags ausgehe. Analysten rechnen mit Auswirkungen auf die Märkte, sollte die Regierung in Großbritannien die Warnstufe anheben.

Bei den Selbstmord-Anschlägen am 7. Juli 2005 waren in London 52 Menschen getötet worden. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.