Moskitonetz für Pferdeweiden

17. Juli 2006, 12:57
1 Posting

Berliner Entwicklung soll Befall um rund 90 Prozent reduzieren

Berlin - Berliner Uni-Forscher machen Pferden das Leben leichter. Mit einem speziell entwickelten Moskitonetz für die Sommerweide haben sie es in einem Versuch geschafft, lästige Insekten von den Vierbeinern fern zu halten. Durch das rund ein Meter hohe Netz sind die Pferde vor Stechfliegen, Bremsen oder Mücken besser geschützt. Der Fliegenbefall bei den Pferden sei so beispielsweise rund 90 Prozent reduziert worden, teilte die Freie Universität Berlin (FU) am Montag mit.

Insekten sind im Sommer eine Plage für Pferde auf der Koppel. Massenhafte Stiche von Insekten können bei Pferden Hautblutungen hervorrufen, allergische Reaktionen oder auch Magenprobleme, wenn die Vierbeiner sich beispielsweise Eier der Magenbremse vom Fell lecken und hinunterschlucken. Für ihren Versuch spannten die FU-Forscher das Netz auf einer Länge von 170 Metern vor die "Einflugschneise" der geflügelten Quälgeister. Die Koppel war insgesamt 800 Meter lang. Das feine Netzgewebe war zusätzlich mit einem Insektizid besprüht. (APA/dpa)

Share if you care.