Kraft expandiert in Spanien und Portugal

30. Juli 2006, 17:00
posten

Der weltweit zweitgrößte Lebensmittelkonzern Kraft Foods verstärkt seine Präsenz auf dem spanischen und portugiesischen Keksmarkt

Chicago - Der weltweit zweitgrößte Lebensmittelkonzern Kraft Foods verstärkt seine Präsenz auf dem spanischen und portugiesischen Keksmarkt. Der Konzern teilte am Montag mit, die entsprechenden Geschäftszweige der britischen Keksfirma United Biscuits (UB) zu kaufen. Durch die Vereinbarung geht auch das Vermarktungsrecht etwa für Ritz-Cracker und Oreo-Kekse unter anderem in der Europäischen Union in den Besitz von Kraft über. Der Konzern ist selbst bereits stark im Süßigkeiten-Geschäft vertreten - Kraft steht unter anderem hinter Milka- und Toblerone-Schokolade.

Die bargeldlose Transaktion habe einen Wert von 522 Mio. Dollar (409 Mio Euro), teilte das Unternehmen mit. Im Gegenzug für die Übernahme der Sparten werde der 25-Prozent-Anteil an UB aufgegeben, zudem würden 548 Mio. Dollar an Schulden übernommen. Die übernommenen Geschäftsteile machen knapp 20 Prozent der UB-Umsätze aus. Durch den jüngsten Zukauf rechnet Kraft mit einem Gewinnzuwachs von zwei Cent je Aktie im ersten Jahr nach Abschluss des Geschäfts. Der Kauf soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

Kraft bestätigte damit einen Bericht der "Financial Times". Die Zeitung hatte unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen berichtet, Kraft habe den Vertrag für den Kauf des südeuropäischen Bereichs von UB am Wochenende unterzeichnet. (APA/Reuters)

  • Der Konzern teilte mit, die entsprechenden Geschäftszweige der britischen
Keksfirma United Biscuits (UB) zu kaufen.

    Der Konzern teilte mit, die entsprechenden Geschäftszweige der britischen Keksfirma United Biscuits (UB) zu kaufen.

Share if you care.