Bangen um Welterbe Kölner Dom hat ein Ende

10. Juli 2006, 20:00
1 Posting

UNESCO entscheidet, dass gotische Kathedrale den Status "Weltkulturerbe" behält - Von Roter Liste bedrohter Stätten gestrichen

Vilnius/Köln - Der Kölner Dom behält seinen Status als UNESCO-Weltkulturerbe. Er wurde von der Roten Liste der bedrohten Welterbe-Stätten gestrichen, auf der er seit 2004 gestanden hatte. Das entschied das Welterbe-Komitee der UNESCO am Montag während seiner Tagung in Litauens Hauptstadt Vilnius, wie der Sprecher der deutschen UNESCO-Kommission, Dieter Offenhäußer, mitteilte.

Die UN-Kulturorganisation hatte die gotische Kathedrale 2004 wegen mehrerer geplanter Hochhäuser in der Sichtachse zum Dom als gefährdet eingestuft. Laut Komitee hätten die Bauten mit einer Höhe von rund 100 Metern die Silhouette Kölns und somit die Gesamterscheinung des Doms gefährdet. Nach langen Verhandlungen auf hoher diplomatischer Ebene hatte der Kölner Stadtrat die Pläne gekippt, sich allerdings auch nicht auf einen neuen Entwurf einigen können. Die Kölner Delegation war mit drei Varianten zur weiteren Stadtentwicklung nach Vilnius gereist.

In den neuen Konzepten wurde nach Angaben des Kölner Baudezernenten die maximale Höhe von Bauten auf 60 Meter festgeschrieben. Zudem sollen Pufferzonen auf beiden Rheinseiten den Dom und die Altstadt in ihrem historischen Erscheinungsbild schützen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.