Kempinski für Kroatien

30. Juli 2006, 17:00
posten

Der weltweit tätige Hotelkonzern will insgesamt 207,6 Millionen Euro in eine neue Hotelanlage in Kroatien investieren

Zagreb/Wien - Der weltweit tätige Hotelkonzern Kempinski will insgesamt 207,6 Mio. Euro in eine neue Hotelanlage in Kroatien investieren. Das "Kempinski Hotel Porto Mariccio" soll 2009 in der Nähe von Vodnjan (Istrien) seine Pforten öffnen. Es wird aus einer Ferienanlage (68,4 Mio. Euro), einem Fünf-Sterne-Hotel (45,4 Mio. Euro), einem Golfplatz (8 Mio. Euro) und einer Marina (7,5 Mio. Euro) bestehen, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina.

Der Rest der Investitionssumme entfällt auf den Immobilienerwerb, die Infrastruktur und die Projektplanung. Das Hotel wird insgesamt 250 Zimmer und Apartments sowie einen Wellness-Bereich umfassen. Dazu kommen weitere 300 Beherbergungseinheiten und insgesamt 162 Villen in der Ferienanlage. Alleine im Hotel sollen 375 Mitarbeiter beschäftigt werden, insgesamt entstehen 600 neue Arbeitsplätze.

Die Baugenehmigung wird spätestens im ersten Halbjahr 2007 erwartet. Bis 2008 soll der Bau abgeschlossen sein und 2009 will man die ersten Gäste empfangen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.